Ist mein Projekt förderfähig?

Grundsätzlich sind eine Reihe von gewerblichen Investitionen, Innovationen und Produktentwicklungen sowie Beratungs- oder Bildungsvorhaben förderfähig und noch Vieles mehr. Bevor Sie einen Förderantrag stellen, sollten Sie zunächst die Förderrichtlinien der zuständigen Behörde prüfen. Ihr Projektantrag muss den Auswahlkriterien der jeweiligen Förderung entsprechen und das vorgeschriebene Antragsverfahren ist einzuhalten. Auch der richtige Zeitpunkt ist wichtig: Manche Förderungen können laufend beantragt werden, andere nur innerhalb bestimmter Fälligkeiten oder Stichtage.

Wer kann Fördermittel beantragen?

Die Zugangsvoraussetzungen zur jeweiligen Förderung geben Auskunft darüber, ob Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation anspruchsberechtigt ist. Im Prinzip können öffentliche Verwaltungen, Organisationen des privaten Sektors darunter Vereine, Verbände und Genossenschaften sowie Unternehmen Fördermittel beantragen. Ausländische Firmen benötigen in der Regel eine Niederlassung in der Förderregion, damit sie anspruchsberechtigt sind.

Achtung: Unternehmen, die sich nach den Kriterien der EU-Verordnung Nr. 651/2014, Art. 2 „in Schwierigkeiten befinden“, haben keinen Anspruch auf Förderungen.

Wo beantrage ich Fördermittel?

Die Förderung beantragen Sie bei jenem Amt, welches das betreffende Förderprogramm verwaltet. Das Amt oder das zuständige Auswahlgremium prüfen Ihr Projekt und entscheiden dann über die Finanzierung.

Ist das nicht alles kompliziert?

Ja, es gibt einen administrativen Aufwand. Dieser variiert je nach Größe des Projektes und nach Förderprogramm. In der Regel gilt, dass die Beantragung von EU-Fördermitteln aufwändiger ist, als die Aktivierung eines Landesbeitrages. Aus unserer Sicht werden der administrative Aufwand für die Ausarbeitung des Förderantrags und die darauffolgende Umsetzung des Projekts durch den langfristigen Nutzen mehr aufgewogen.

Wo bekomme ich Unterstützung?

Wir unterstützen Sie bei der Beantragung Ihrer Fördermittel und begleiten Sie in der Umsetzung Ihres Projektes bis zum Erhalt des Geldes. Auch die zuständigen Ämter und Verwaltungsbehörden stehen Ihnen für Informationen und Beratung kompetent zur Verfügung.

Gut zu wissen: In den EU-Förderprogrammen können die Kosten für die administrative Unterstützung bei der Projektumsetzung im Rahmen der Projektmanagementkosten häufig zur Gänze oder zumindest teilweise geltend gemacht werden.

Was ist eine gute und förderwürdige Projektidee?

Eine förderwürdige Projektidee zeichnet sich durch zwei Charakteristika aus: Erstens passt sie möglichst perfekt zu den inhaltlichen Anforderung eines Förderaufrufes bzw. Förderprogramms. Noch viel wichtiger ist der zweite Punkt: Sie müssen das Projekt wirklich wollen! Was heißt das? Planen Sie das Projekt nicht nur, um eine Förderung zu erhalten. Die Förderung ist wichtig, aber niemals der Hauptbeweggrund. Nur für Projektideen, die für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation einen wirklichen Mehrwert darstellen, lohnt sich die Ausarbeitung Förderanträgen.

Warum sollte unser Unternehmen bzw. unsere Organisation an einem EU-Förderprojekt teilnehmen?

Gerade EU-Förderprojekte haben den Ruf, aufwändig und bürokratisch zu sein. Es mag stimmen, dass EU-Förderungen den Projektträgern etwas mehr abverlangen, als eine einfache Landesförderung oder ein Click Day. Dennoch gibt es-neben dem finanziellen Anreiz-viele gute Gründe, sich als Organisation oder Unternehmen an EU-Projekten zu beteiligen. Folgende Aspekte sind hier besonders hervorzuheben:

  • Entwicklung neuer Kompetenzen,
  • Zugang zu neuem Wissen und neuen Märkten,
  • Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen,
  • Wissensaustausch mit kompetenten Projektpartnern.
  • Imagesteigerung einer Organisation bzw. eines Unternehmens.

Die neue EU-Förderperiode steht vor der Tür? Was passiert mit den laufenden EU-Förderprojekten?

Nichts! Für die laufenden EU-Förderprojekte gelten weiterhin die Regeln und Vorschriften der Förderperiode bzw. des Förderprogramms in dem Ihr Projekt genehmigt wurde. Mögliche Neuerungen oder Änderungen in der neuen Förderperiode 2021-2027 haben keine Auswirkung auf laufende Projekte. Auch dann nicht, wenn die genehmigte Projektlaufzeit über 2020 hinausgeht.

Warum brauche ich gute Projektpartner?

In vielen EU-Förderprogrammen und auch bei einigen Landesförderungen gilt es Kooperationsprojekte einzureichen. Das heißt, das Förderprojekt wird von mehreren Projektpartnern realisiert, die den Förderantrag gemeinsam ausarbeiten und umsetzen. Wichtig: Mit der Auswahl Ihrer Projektpartner schaffen Sie selbst die Grundlage für den Erfolg Ihres Fördervorhabens. Deshalb seien Sie bei der Auswahl Ihrer Projektpartner in Ihrem eigenen Interesse sehr wählerisch!

Worin unterscheidet sich die Innerbichler Rieder GmbH von anderen Dienstleistern der Branche?

Unsere langjährige, praktische Erfahrung in der Entwicklung von förderwürdigen Projekten sowie ein überregionales und europäisches Netzwerk an starken Partnern garantieren Ihnen eine professionelle und praxisorientierte Beratung und Begleitung. 87% der von uns gestellten Förderanträge wurden bisher genehmigt, und wir lassen unsere Kunden auch in der Phase der Umsetzung nicht im Regen stehen: Wir kümmern uns um vollständige Gesuchsunterlagen und termingerechte Abrechnungen.